Longierhalle

Führanlagen

Nützliche Ergänzungen

Der Betrieb einer Reitanlage ist ein besonderes System. Reiter unterschiedlicher Niveaus, Pferde mit speziellen Eigenheiten und Stoßzeiten prallen hier aufeinander. So dürfte es vielen Reitern bekannt vorkommen, dass der Pferdebesitzer, der in die Halle oder auf den Reitplatz kommt, um sein Pferd zu longieren, schnell als Störfaktor empfunden wird.

Dabei hat dieser sicher gute Gründe, sein Pferd zu longieren. Ein weiterer Aspekt ist die Schonung des Reitbodens. An der Stelle, wo der Longenführer steht, wird der Boden stark komprimiert. Der Hufschlag des Pferdes wird dabei jedoch stark ausgetreten. Vor allem dann, wenn parallel noch Reitbetrieb ist und der Longenführer nicht die Möglichkeit hat, sich von einem Punkt wegzubewegen, wird es problematisch. Die Anforderungen an die Bodenpflege steigen. Abhilfe kann eine Longierhalle schaffen.

Longierhallen
Longierhalle

Longierhallen schaffen Entlastung im Reitbetrieb und ermöglichen es Pferdebesitzern und Ausbildern, ungestört junge Pferde anzutrainieren, Rekonvaleszenten wieder vorsichtig anzuschieben, Voltigierpferde zu trainieren oder einfach das Pferd vor dem Reiten abzulongieren. Zudem kann man wetterunabhängig mit den Pferden arbeiten. Es spricht also viel für einen eigenen Bereich zum Longieren.

Die Longierhallen von Röwer & Rüb sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung. Sicherheit, Funktionalität und Langlebigkeit stehen dabei immer im Vordergrund aller Weiterentwicklungen. Röwer & Rüb baut Longierhallen bis 20 Meter Durchmesser als 10-Ecke und größere als 12-Ecke.

Die Hallen sind aus einer feuerverzinkten Stahlkonstruktion. Sie können mit Stahl- oder Leimholzbindern ausgestattet werden und werden mit verschiedenen Dachvarianten angeboten. Lüftungsfirste im Dach verhindern einen Hitzestau in der Rundhalle. Sichere und robuste Zaunelemente aus feuerverzinktem Stahl mit Hartholzfüllung schließen die Hallen nach außen ab. Ein zweiflügeliges Tor ermöglicht ein sicheres Betreten und Verlassen der Longierhalle. Darüber hinaus empfehlen wir die Longierhallen mit Windschutznetzen auszustatten, damit auch bei turbulenterem Wetter in Ruhe gearbeitet werden kann.

Longierhallen sind genehmigungspflichtige Bauten. Daher muss vor dem Bau ein entsprechender Antrag bei den örtlichen Baubehörden gestellt werden. In der Regel haben Longierhallen eine Stahlkonstruktion. Diese bedarf einer EN-1090-Zertifizierung. Röwer & Rüb Longierhallen werden immer inklusive aller Bauzeichnungen, prüffähiger Statik sowie aller Zertifikate angeboten, die für einen Bauantrag notwendig sind.

Longierhalle Longierhalle Longierhallen Longierhalle