Tor Türen Fenster

Der erste Eindruck zählt

Tore, Türen, Fenster

Die Suche nach dem passenden Stall für das eigene Pferd gestaltet sich manchmal abenteuerlich. Wenn man auf den Hof eines Pensionsstalls kommt und bereits der erste Eindruck Rückschlüsse auf das Innere des Stalls zulässt, kann das positiv wie negativ sein. Oft entscheidet dieser erste Eindruck, ob ein potentieller Einsteller sein Pferd diesem Pensionsbetrieb anvertrauen wird oder nicht.

 

Dass ein Pferdestall schon auf den ersten Blick einladend, luftig und hell aussieht, haben die Besitzer von Reitanlagen selber in der Hand. Beim Neubau einer Reitanlage kann man bei der Auswahl von Stallfenstern, Stalltüren und Toren schon sehr viel für den ersten Eindruck tun. So lassen zwei- oder vierflügelige Tore mit Verglasung beispielsweise schon viel Licht in den Stall. Schön ist auch, wenn jede Pferdebox mit einem eigenen Fenster ausgestattet ist. Ideal sind natürlich Paddockboxen mit entsprechenden Stalltüren, die ebenfalls im oberen Bereich eine Verglasung haben.

Tore Türen Fenster
Fenster

Auf bestehenden Reitanlagen oder Viehställen, die zu Pferdeställen umgebaut werden, ist die Situation manchmal nicht ganz so leicht. Aber auch hier kann mit guten Ideen und Kreativität Schönes geschaffen werden. Wanddurchbrüche für Fenster oder Stalltüren sind oft möglich und verändern das Gesicht eines alten Stalls zum Positiven. Bei Umbauten kann man ruhig mutig sein. Das wird sich in einer guten Stallbelegung widerspiegeln.

Perfekt wird die äußere Ansicht eines Pferdestalls, wenn alles aus einem Guss ist. Wenn die Rahmen von Fenstern, Türen und Toren gleich aussehen, trägt das zu einem harmonischen Gesamteindruck bei. Dabei ist es nicht so wichtig, ob alles feuerverzinkt oder pulverbeschichtet ist. Natürlich sind farbig gepulverte Ausstattungselemente auch ein gewisser Ausdruck von Individualität und Exklusivität. Jedoch sollte es in der Qualität und Funktionalität keine Unterschiede geben.

Auf privaten Reitanlagen erfüllen sich Pferdeleute ihre ganz individuellen Träume. Dort wird sehr viel Wert auf Ästhetik und Harmonie gelegt. Stallfenster und Tore mit Stichbögen und Sprossen in der Verglasung sind dort genauso zu finden wie individuelle farbige Gestaltungselemente. Aber auch hier wird nicht nur auf Optik geachtet. Funktionalität und eine lange Lebensdauer sind auch bei ganz individuellen Reitanlagenprojekten gefragt.

Wir bei Röwer & Rüb sind seit Jahrzehnten spezialisiert auf die verschiedenen Anforderungen unserer Kunden. Daher verwenden wir ausschließlich hochwertigen Stahl mit speziellen Profilen, die eine lange Lebensdauer unserer Tore, Türen und Fenster gewährleisten. Besonders stabile und nachstellbare Drehpunkte mit abgerundeten Laschen sorgen für Sicherheit und dauerhafte leichte Beweglichkeit. Die Verglasungen sind wahlweise aus Einscheibensicherheitsglas oder Thermoverglasung. Alle Elemente werden feuerverzinkt und können anschließend noch in allen gewünschten RAL-Farben pulverbeschichtet werden. Die sorgfältige Verarbeitung und Montage aller Ausstattungselemente stellt sicher, dass unsere Kunden mit ihrer Reitanlage immer einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen.

Tore