Röwer und Rüb

Von Warendorf nach Washington und noch ein bisschen weiter

Mit Pferdestall und Dressurviereck vor der Haustür haben sich Dr. Doris Westhoff und ihr Mann Dr. Patrick Frenchick einen Traum erfüllt: Wohnen mit Pferd auf Amerikanisch.

Dass viele Ehen unter Kollegen gestiftet werden, ist schon lange bekannt. Das hat auch bei der gebürtigen Warendorferin Doris Westhoff und ihrem amerikanischen Mann beim gemeinsamen Arbeitgeber in Ingelheim geklappt. Beruflich ging es dann nach Winnipeg und Washington und von da aus nach Aiken, South Carolina. Die Biologin und der Chemiker arbeiten noch immer in der Pharmabranche, nun aber seit 2008 dauerhaft in den USA.

Es hat eine Weile gedauert, bis das passende Grundstück auch für die vier Westfalen gefunden war. In Aiken wurden die Westhoffs 2015 fündig, bauten 2016 ein Haus und einen Pferdestall und nach dem Einzug  2017 einen Reitplatz.

Frau Westhoff beschreibt Stadt und Umfeld so: „Aiken ist grundsätzlich eine sehr pferdegeprägte Kleinstadt mit ca. 35.000 Einwohnern. Es gibt Vollblutzucht, Hunter Jumper und auch Polo  ist sehr populär. Die Dressur wird jetzt langsam stärker. Es gibt hier einige Siedlungen, auf die die Beschreibung ,Wohnen mit Pferd‘ passt und so auch die Community, in der wir das Grundstück gekauft haben. Es werden letztlich so um die 300 Anlagen sein, von denen die meisten ihre eigenen Ställe haben.

Es gibt zwei Trainingscenter mit jeweils einem großen Dressur- und Springplatz mit exzellenten Böden und einem großen Grasplatz mit Vielseitigkeitssprüngen. Die Anlage wurde auf einer alten Kiefernplantage errichtet. Das Reitwegenetz ist zum größten Teil gut ausgebaut. Wir haben hier 45 km Reitwege, die regelmäßig gepflegt werden. Unser Grundstück ist knapp 4 ha groß und grenzt direkt an ein Naturschutzgebiet.

Wir haben mit Matt Yoder einen sehr guten lokalen Stallbauer gefunden. Er hat mit seinem Team alles in ,Handarbeit‘ gefertigt und sogar die Farbe der Holzverkleidung dem Bambus der Boxen so gut wie möglich angepasst.“

In puncto Pferde schlägt das Herz der Warendorferin natürlich für Westfalen. In Warendorf leitete Doris Westhoff 20 Jahre lang die Voltigierabteilung und stellte die Turniermannschaft jedes Jahr auf den Westfälischen Meisterschaften und einmal auch auf einer Deutschen Meisterschaft vor. „Ich habe mich zu der Zeit eher mit Freizeitreiten beschäftigt und erst später die Liebe zur Dressur gefunden“, erzählt Frau Westhoff.

Die vier westfälischen Pferde stammen aus eigener Zucht, sind 5-, 6-, 9- und 23-jährig und die drei jungen Pferde weisen bereits einige Dressurerfolge in den USA vor. „Alle Pferde sind also aus der eigenen Zucht und stammen von meinem ersten Pferd, einer Trakehnerstute mit Eintragung ins Westfälische Haupstutbuch ab, die ich 1984 erworben habe“, erzählt uns Frau Westhoff. An den Wochenenden wird Doris Westhoff von ihrem Mann unterstützt und er reitet mit ihr gemeinsam ins wunderschöne waldreiche Gelände.

Kategorie: 

Reitplatzpflege & Hindernisse

BESUCHEN SIE UNSEREN MUSTERPARK

7000 qm voller Ideen zum Anfassen und Ausprobieren. Einzigartig in Deutschland, wahrscheinlich sogar auf der ganzen Welt: Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Musterpark präsentieren zu dürfen.

mehr erfahren

Über uns

Ein gutes Management rund ums Pferd entscheidet über den Erfolg, ganz egal ob im Sport, in der Zucht oder einfach zum persönlichen Vergnügen. Wir von Röwer & Rüb freuen uns, Ihnen dabei ein klein wenig helfen zu können.
Mehr über Röwer & Rüb...

Service mit Kompetenz

Seit über 30 Jahren konzentriert sich Röwer & Rüb auf die Produktion von Pferdesportsystemen in handwerklich bester Qualität.

Folgen Sie Röwer & Rüb

Twitter icon
Facebook icon
Pinterest icon
YouTube icon
Röwer & Rüb Kontakt / Contact Röwer & Rüb Angebot / Quotation / Demande